Das Leben einer erfüllten Partnerschaft

Um überhaupt in der Lage zu sein, eine erfüllte Partnerschaft zu führen, ist die Grundvoraussetzung, dass wir uns vorher selbst ein erfülltes Leben aufgebaut haben. Besonders wichtig ist hierbei, dass wir unsere Selbstliebe bereits gut verankert haben. Innerhalb von Partnerschaften ist einer der spirituellen "Hauptlernzwecke", immer mehr in die bedingungslose, wahrhaftige Allliebe Gottes, zu finden. Demnach ist sowohl das Leben jener bedingungslosen Liebe uns selbst, wie auch dem Anderen gegenüber gemeint. Hast du allerdings für dich selbt noch nicht diese Liebe oder eine Vorstrufe davon aufgebaut, wird sich dies innerhalb der Partnerschaft sehr schnell zeigen. Denn schließlich können wir niemandem etwas geben, das wir selbst nicht haben. Auch besteht bei einem Mangel an Selbstliebe, schnell die Gefahr in ein Abhängigkeitsverhältnis zu geraten.

Sodann wird der Mangel an Eigenliebe leicht auf den Partner projiziert und erwartet, dass der Partner nun dafür zuständig ist, uns alles zu geben, was uns fehlt und vorhandene Lücken aufzufüllen. Dadurch sind natürlich Konfikte und Spannungen vorprogrammiert. Die bedingungslose Liebe, die einzige wahrhaftige Form der Liebe, ist schließlich völlig erwartungsfrei. Erwartungen an andere entstammen immer usnerem Ego. Dahinter stehen also eigene, ungelöste Ego-Themen. Möchtest du also den für dich idealen Partnert anziehen bzw. eine erfüllte Partnerschaft leben, gilt es zunächte bei dir dafür die erforderlichen Grundlagen zu schaffen. Generell zieht man so gesehen, sowieso immer den zum aktuellen Zeitpunkt "idealen Partner" in das eigene Leben. Nämlich jenen Menschen, der durch sein Verhalten ganz genau spiegelt, wie weit man selbst schon aus der bedingungslosen Liebe heraus lebt und wo man noch bestimmte, eigene Themen durch den anderen mittel Triggerung aufgezeigt bekommt.


Bist du schon eine Weile bewusst auf deinem spirituellen Entwicklungsweg und hast gelernt dir selbst, mithilfe deiner göttlichen Verbindung und damit einhergened göttlichen Führung und Entaltung deiner eigenen Göttlichkeit, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu gestalten, wirst du ebenfalls einen Partner in dein Leben ziehen, welcher dir genau dies spiegelt. Dies kann ein Partner sein, der ebenso lange, wie du, bewusst auf seinem spirituellen Pfad wandelt und schon sehr weit innerhalb der eigenen Mitte angelangt ist. Er wird dir überdies frei seine Liebe schenken, ohne dabei Bedingungen an dich zu stellen. Hälst du dich hingegen selbst nicht für liebenswert und gehst oft kritisch mit dir selbst ins Gericht, wird es sich auch innerhalb deiner Bezihung ganz ähnlich abspielen. Doch gerade auch für sehr bewusste Menschen, herrscht innerhalb der eigenen Partnerschaft nicht nur "Friede, Freuide, Eierkuchen". Je weiter du in deiner spirituellen Entwicklung fortgeschritten bis, desto stärker treiben Gott und dein geist dich zu deiner Vervollkommnung heran. Damit ist gemeint, dass du, sobald du immer gefestigter und stärker in deinem eigenen göttlichen Sein und deiner Verbindung zu Gott bist, werden alle ungelösten Themen immer intensiver und häufiger an die Oberfläche drängen. Dies dient der Beschleunigung deiner Entwicklung. Demnach ist es einhergehend mit hohem spirituellen Bewusstsein sogar oft so, dass sich, sobald sich ein Thema verabschidet hat oder noch dabei ist, schon das nächste zeigt. Manchmal erhält man dann vielleicht sogar den Eindruck, man würde wieder ganz am Anfang stehen. Doch sit dem nicht so. Aufgrund deiner erlangten geistigen Reife, bist du nun einfach fähig dazu, deine Themen immer schneller und in kürzeren Zeitabständen zu lösen. In einem solchen Fall, besteht zwischen dir und deinem Partner auch keine oberflächliche Liebe mehr, sodass die Bewältigung der intensiven, gehäuften Konflikte, sogar dazu führt, dass ihr immer näher zusammenwachst und euch so tiefere Ebenen der Liebe, der bedingungslosen Liebe erschließt. Das ist es schließlich, was eine Partnerschaft wirklich dauerhaft erfüllenden macht, gemeinsam miteinander zu wachsen, durch Höhen und Tiefen zu gehen und so immer mehr bedingungslos lieben zu können. Um solch eine LIebe innerhalb einer Partnerschaft in dein Leben zu ziehnen, ist also Ausgangspunkt, dich selbst genauer in den Blick zu nehmen. Dafür gibst du dir selbst alles, was du dir wünscht. So wirst du wahrhaftig frei und Schöpfer deines Lebens und kannst die Voraussetzungen zum Leben einer Partnerschaft in bedingungsloser Liebe schaffen.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Halloween