GEISTIGES HEILEN

GEISTIGES HEILEN

Jeder Mensch ist in der Lage geistig zu heilen, allerdings nicht jeder dafür autorisiert. Aufgrund der Illusion des Getrenntseins von Gott und des Vergessens des eigenen Ursprunges, haben sich viele Erdenmenschen in negativen Ego-Glaubensmustern verfangen und sich somit selbst in ihren Möglichkeiten blockiert.


Beim geistigen Heilen fungiert der „Heiler“ letztlich als Kanal für die göttliche Heilenergie, die eigentliche Heilerin/der eigentliche Heiler ist also Gott. Ist es einem Menschen gelungen seinen Kanal wieder zu öffnen bzw. vor Blockaden zu bewahren, kann er auf seine individuelle Weise göttliche Energien durch sich hindurchfließen lassen und gezielt auf andere Wesen oder sich selbst übertragen, sofern er dafür autorisiert ist.

 

Krankheitsbilder haben ihren Ursprung in der Psyche, genau dort setzt geistiges Heilen an. Selbst wenn einem Menschen ein Unfall geschieht, ist dies zuvor durch entsprechende schädliche Gedanken und Glaubensmuster, ungelöste negative Gefühle, karmische Ursachen, fremdenergetische/feinstoffliche Angriffe usw., auf der geistigen Ebene ausgelöst worden. Stellt sich ein Mensch seinen Themen (aus dieser/einer vorherigen Inkarnation) nicht bewusst, weil er diese z.B. gar nicht wahrnimmt oder auch gezielt verdrängt, zeigt sich dies mit der Zeit schließlich in leiblichen Beschwerden. Auf diese Weise versucht der Leib, als letzte Instanz, dann direkt in der materiellen Ebene auf die zu bearbeitenden Aufgaben des jeweiligen Menschen aufmerksam zu machen.

 




 

P1066063.jpg

 

Heutzutage spielen aber auch die uns umgebenden Gifte (Pestizide in Lebensmitteln, Verschmutzung der Umwelt, Elektrosmog,..) und der moderne Lebensstil eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Krankheitsbildern. Dabei ist zu beachten, dass leibliche Schwachstellen, die beispielsweise dazu führen, dass sich bestimmte Gifte vermehrt im Gehirn einlagern können oder Fremdenergien Zugang haben, ebenfalls durch psychische Gründe hervorgerufen werden. Generell ist es sinnvoll, ganzheitlich anzusetzen und auch eine gesunde Lebensführung in den Heilungsprozess miteinzubeziehen. Geistiges Heilen, also die göttliche Heilenergie, wirkt unterstützend immer dort, wo Krankheitsbilder ihren Ursprung haben. Seelische und leibliche Disharmonien werden wieder in Einklang gebracht, z.B. indem sich negative Glaubensmuster transformieren und folglich auch leibliche Blockaden lösen und die Energien wieder frei fließen können. Heiler sind also Impulsgeber, die den ganzheitlichen Heilungsprozess anregen, in den der Mensch sich sodann begeben und direkt aktiv selbst daran teilhaben kann.

 

Auf diese Weise werden die natürlichen Selbstheilungskräfte aktiviert und der Mensch findet Stück für Stück in seine Eigenverantwortung zurück. Folglich wird dem Menschen bewusst, dass er selbst ein machtvolles, göttliches Wesen ist, welches sein eigenes Leben und seine Gesundheit gestalten und lenken kann.

Dabei sind der göttlichen Heilenergie keine Grenzen gesetzt, außer jene, welche sich im Menschen selbst befinden und ggf. ebenfalls transformiert werden müssen. Geistiges Heilen kann ergänzend zu anderen Therapien oder auch eigenständig praktiziert werden und dabei für alle Formen von Befindlichkeitsstörungen, wie Stress, seelische und leibliche Verletzungen, angewandt werden ohne, dass hierzu eine Diagnose notwendig ist. Die momentane Zeitqualität begünstigt Heilung, unter Einbeziheung durch Gott, zudem, sodass es aktuell jedem inkarnierten Menschen viel leichter möglich ist, wieder vollkommen gesund, also ganz zu werden.

  • Facebook
  • YouTube

© 2021 Solve - Magische Feuerperle