Hilfe durch Gott - im (aktuellen) Chaos

Aktualisiert: 10. Mai

Wer in der aktuellen Zeit noch nicht wieder aktiv seine eigene Verbindung mit Gott aufgenommen hat und diese lebt, kann leicht den Eindruck gewinnen, heillos im Chaos zu versinken. Aus der reinen 3 D-Ebene betrachtet, scheint die Welt gerade mehr oder weniger aus den Fugen zu geraten. Auch alternative Medien und verschiedenste spirituelle Lehrer und geistige Medien, scheinen keinen wirklichen Halt in diesen Zeiten der Orientierungslosigkeit geben zu können. Es ist sogar eher so, dass viele spirituelle Menschen völlig ihre innere Balance und Ruhe verlieren können und sich jedes Mal etwas mehr verwirrt fühlen, wenn sie versuchen aus solch äußeren Quellen eine Antwort und Impulse zu finden. Für die Erdenmenschheit geht es jetzt, mehr als je zuvor, darum sich wieder auf unseren Ursprung zu besinnen. Uns daran zu erinnern wer wir sind und dass wir alle aus und in Gott sind.

Spirituelle Erkenntnisse und stetige Annäherung an die göttliche Wahrheit, lassen sich nur in uns selbst finden, indem wir wieder in Anbindung an Gott, also in unsere eigene Göttlichkeit, finden. Mehr und mehr verdeutlicht uns das Außen, dass es hier keine dauerhafte Sicherheit gibt. Durch das Abwenden von Gott und ausschließliche leben aus dem Ego-Ich heraus, empfinden wir oft viel Leid und Schmerz. Dauerhafte Freude lässt sich so einfach nicht manifestieren und ähnliche Herausforderungen und Themen scheinen sich in ähnlicher Weise immer zu wiederholen. Entscheident ist hierbei auch, dass sich Ego-Muster nicht einfach durch ein Überschreiben dieser mit neuen "Glaubensätzen" lösen lassen. Dadurch werden jene Anteile von uns einfach unerlöst ins Unterbewusstsein verdrängt. Gemeinsam mit Gott ist die vollständige Auflösung dieser Ego-Themen möglich. Dadurch erst machen wir unserer eigenen, in uns wohnenenden Göttlichkeit wieder Platz und können ihr Stück für Stück die Führung übergeben. Neben der Entfaltung unseres wahrhaftigen Wesens, können wir damit einhergehend ebenfalls wieder Schritt für Schritt in unser wahres Potential und letztlich in unsere Bestimmung finden. Auf diese Weise wird der Aufstieg in eine höhere Bewusstseinsdimension für die Menschheit möglich. Wir streben aus vollem Herzen nach dem Himmelreich Gottes und pflegen eine liebevoll gelebte Beziehung zu Gott, arbeiten also aktiv mit Gott an unserer spirituellen Entwicklung. Dann wird uns das Übrige hinzugegeben werden. Ich selbst habe mich, ehe ich dank Sironjas erkannt habe, das Gott-Spiritualität der entscheidene Schlüssel ist, in verschiedenen spirituellen Theorien und spiritueller Praxis verloren, die Gott nicht gezielt miteinbezogen hat. Zwar hatte ich dabei schon immer das Gefühl, dass noch "etwas fehlt" oder ich nicht angekommen bin, doch war mir die Ursache dafür noch nicht bewusst.



Erst durch die aktiv gelebte Verbindung mit Gott und das Einbeziehen von Gott in mein gesamtes Leben und Wirken, habe ich diesen gewaltigen Unterschied Stück für Stück gespürt. In meinem Leben war ich, ohne Gott, vorher nicht so geführt und kraftvoll in meinem Sein und Wirken.


Das beinhaltet allerdings auch, dass sich alle Ego-Anteile, Fremdenergien und die damit einhergehenden Themen, nochmal verstärkt zeigen und sozusagen das "alte Ich" um sein Überleben kämpft. Obgleich die Herausforderungen scheinbar erstmal zunahmen, verspürte dich dennoch eine immer größer werdende Leichtigkeit und Freude in meinem Leben und ein Umkehren von diesem Weg wurde völlig unmöglich. Daher lade ich dich ein, selbst einmal nachzuspüren, wie ist deine Haltung zu Gott? Fühlst du noch innere Blockaden dabei, dich direkt an Gott zu wenden? Ist dir vielleicht auch das Wort "Gott" in irgedeiner Form unangenehm?




57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Agnihotra