Der Kampf zwischen Licht und Schatten

Besonders in der aktuellen Zeitqualität quasi am Höhepunkt des Kampfes zwischen Licht und Schatten, nehmen wir dies immer deutlicher, in uns selbst wahr. Man kann wirklich sagen der Kampf zwischen den Dunkelmächten und den göttlichen Kraft, findet in jedem Einzelnem von uns statt. Folglich zeigen sich derzeit eigene, ungelöste Ego-Themen, wie Ängste usw., immer deutlicher und häufiger, sodass wir diese kaum noch oder gar nicht mehr ignorieren können. Das äußere Weltgeschehen ist also regelrechter Spiegel für die Vorgänge in unserem Inneren. Die gesamte Erde befindet sich, mit all ihren Wesen, in einem Aufstiegsprozess, bei welchem es darum geht sich von den Dunkelmächten zu befreien. Diese Reinigungsprozesse der Erde lassen sich z.B. auch in Natur- und Wetterereignissen, wie Vulkanausbrüchen, beobachten. Die Menschen erschaffen durch ungöttliche Gefühle, Gedanken und Taten negativen Energien, die sich ansammeln und sich im Außen dann als Unwetter-Katastrophen entladen können.

Um also die Welt zu heilen, muss Heilung immer bei uns selbst ansetzen. Die lichte und dunkle Seite kämpfen in uns selbst gegeneinander und wir haben die Wahl, wem wir mehr Energie zuführen. Das beginnt also mit unseren alltäglichen, eigenen Gedanken und Gefühlen. Jedes negative Gefühl, egal, ob uns oder anderen gegenüber, ist nicht göttlich. Jeder negative Gedanke nährt ebenfalls den Strom in Richtung der Schattenseite. Um die uns gewohnten Gedanken und aufkommende negative Gefühle dauerhaft loszulassen, ist es erforderlich, die dahinterliegenden Ego-Themen zu heilen. Daher beobachte dich und deine negativen Denkmuster zu Beginn am besten einmal selbst genau und überprüfe welchen Ursprung sie haben bzw. welches Thema dahinterliegt. Das eigene Ego können wir letztlich vollständig nur gemeinsam mit Gott auflösen. Doch ist dies genau das, worum es für dich geht, wenn du ein höheres Bewusstsein aufsteigen möchtest. Nämlich die Dunkelheit in dir selbst zu heilen und somit deiner eigenen Göttlichkeit wieder Platz zu machen und die Führung zu übrlassen. Es darf alles gehen, was wir nicht sind und sodann kommt unser eigentliches Sein zum Vorschein. Dazu gehört ebenfalls die Befreiung von Fremdenergien, sowie Heilung und Entgiftung deines Leibes. Entscheidend dabei, ist unsere wahrhaftige Absicht nach Gott zu streben und in unserem Vermögen auch danach zu handeln. Uns Gott aus vollem Herzen mehr und mehr hinzugeben. Gelingt uns dies immer mehr, werden wir auch die volle, göttliche Unterstützung erhalten. Diese kann sich zeitweise allerdings in scheinbar noch stärker auftretenden Herausforderungen zeigen, die uns aber dazu dienen den alten Weg zu verlassen, um immer mehr auf unseren eigentlichen Pfad zu gelangen. Es ist nicht notwendig in allen Bereichen aus eigener Kraft die perfekte Meisterschaft zu erlangen, damit wir ein höheres Bewusstsein erlangen können. Unser aufrichtiges Streben danach, ist hierbei entscheidend.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Agnihotra