Teil 4 - Die 5. Dimension

Aktualisiert: 13. Nov. 2021

Mutter Erde und die Erdenmenschheit stehen also vor ihrem nächsten Entwicklungsschritt: dem Aufstieg aus der 3. Dimension in die 5. Dimension. Die 4. Dimension stellt hierbei eine Art Übergangsphase dar, deren Durchlaufen dazu dient, das Bewusstsein in der 5. Dimension zu erreichen.

Zu Beginn vollzieht sich Entwicklung auf der geistigen Ebene (in höheren Dimensionen), bis sie sich auch auf der materiellen Ebene manifestieren kann, denn Geist herrscht über Materie. Die 3-D-Ebene ist viel dichter, als die darüber liegenden, feinstofflichen Welten, sodass es einfach länger dauert, bis sich Wandel auch materiell in 3-D zeigt.

Jeder derzeit inkarnierte Mensch hat sich vor seiner Geburt bewusst dazu entschieden, Mutter Erde bei diesem Aufstieg zu unterstützen, indem er die „Dunkelheit“ in sich selbst transformiert. Auf diese Weise kann der Mensch gleichzeitig sein eigenes Bewusstsein erhöhen und sich weiter-ent-wickeln. Alle Wesen sind miteinander verbunden, weil sie den gleichen Ursprung haben. Somit wirkt sich die Durchlichtung des Einzelnen, immer auf die Gesamtheit allen Daseins aus. Auch Mutter Erde ist ein eigenständiges Bewusstsein, welches sich fortlaufend weiter-ent-wickelt, zurück zur göttlichen Einheit hin.



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Agnihotra